Spiele und Spielanleitungen

Wildnissinnesspiele –

Naturbegegnungen mit allen Sinnen

 

Lehrermaterial zur Durchführung in Eigenregie:

 

1. Sehen – Tierspuren im Wald

2. Fühlen – Naturmaterialen/ Tierspuren in der Fühlbox / Fühlpfad

3. Riechen / Schmecken – Kräuter in der Kräuterspirale erkunden

4. Hören – Erstellen einer Geräuschelandkarte im Wald

 

1. Sehen

Auf einem Waldweg wird eine Strecke von 15-20 Metern als Spielfeld markiert. Auf drei Metern links und rechts des Weges versteckt man die Tierspuren, so dass sie noch zu sehen sind und trotzdem gut getarnt.

Die Schüler gehen nun nacheinander den Weg ab und sollen eine Tierspur finden und mitnehmen. Die Fundstücke stellt jeder Schüler abschließend im Kreis den anderen vor, dabei werden sicher viele Vermutungen zur Tierart gemacht. Alternativ können die Tiere pantomimisch dargestellt und von den anderen erraten werden. Der Lehrer muss nicht zwangsläufig die Auflösung mitteilen, sondern die Schüler können eigenständig ihre Vermutungen überprüfen. Dafür sind in der Dachsvitrine unterschiedliche Spuren und Schädel ausgestellt. Das Poster „Tiere im Deister“ und die Elektrotafeln geben Auskunft über die Geweihträger, das Fell kann mit dem der Kaninchen verglichen werden.

 

Bitte den Inhalt der Box auf Vollständigkeit prüfen – notfalls die Schüler nachsuchen lassen!

Inhalt der Sinnes-Box: 2x Geweih mit Schädelrest, 4x unterschiedliche Kieferfragmente, gegerbtes Fell, Spurenpositiv und leere Schachtel für Sand zum Abdrücken (Sand anfeuchten!), Vogelnest, 2x Feder, 7x Fraßspuren an Zapfen.

 

2. Fühlen

1. Aktion: Die Materialien aus der Sinnesbox können auch in der Fühlbox verwendet werden. Die Sinnesbox hat neun Fächer.

2. Aktion: Ein langes Seil wird im Wald an Bäumen als Handlauf aufgespannt. Die Schüler gehen am Seil mit verbundenen Augen den Parcours. Je nach Vorerfahrung kann der Weg einfach oder schwierig gewählt werden.

 

3. Riechen / Schmecken

Die Kräuterspirale hinter der Grillhütte bietet verschiedene Küchenkräuter für Geruchs- und Geschmacksproben. Darüber hinaus können je nach Saison Wildkräuter wie Bärlauch, Waldmeister oder Blüten genutzt werden.

Riechen: Pflanzenteile können in Stoff eingewickelt werden und die jeweils zwei gleichen Düfte, wie beim Memory, herausgefunden werden.

Schmecken: Planzenteile werden (blind) probiert und einer Pflanze zugeordnet.

 

4. Hören

Die Schüler suchen sich einen Platz im Wald und skizzieren die Geräusche die sie um sich herum wahrnehmen. Die Art der Darstellung ist der Kreativität der Schüler überlassen, es sollten aber keine Buchstaben und Zahlen verwendet werden. Zur Sinnesstärkung kann zunächst auch mit geschlossenen Augen nur gelauscht werden. Am Ende stellen die Schüler ihre Skizzen vor und vergleichen.

Das Kreislaufspiel

 

 

In diesem Spiel wird der Kreislauf spielerisch dargestellt.

 

 

Spielprinzip:

 

  • Die Maus wird vom Fuchs gefressen und wird somit zum Fuchs.
  • Der Fuchs stirbt durch eine Krankheit und wird so zum toten Fuchs.
  • Der tote Fuchs wird nun vom Regenwurm gefressen und wird zum Regenwurm.
  • Durch den Regenwurm entsteht der Waldboden und somit die Mineralien. Der Regenwurm wird zu den Mineralien.
  • Die Mineralien werden von den Pflanzen aufgenommen und aus den Mineralien werden die Pflanzen.
  • Aus den Pflanzen wird der Käfer, da er die Pflanzen frisst.
  • Der Käfer wird von der Maus gefressen und damit schließt sich der Kreis.

 

Spielablauf:

 

  1. Die Kinder werden in 7 Gruppen- Maus, Fuchs, Krankheit, Regenwurm, Mineralien, Pflanze, Käfer - eingeteilt.
  2. Jede Gruppe bekommt nun eine bestimmte Bewegung (vorher Bewegungen bestimmen).
  3. Nun laufen alle Kinder aus allen Gruppen durcheinander.
  4. Ein Kind sucht sich immer ein anderes. Beide Kinder müssen sich gegenseitig die Bewegung ihrer Gruppen zeigen.
  5. Nun müssen sie sich entscheiden, wer von wem gefressen wird und zu wem wird.

 

 

Dieses Spiel kann alternativ auch zum Wasserkreislauf gespielt werden.

 

Dazu sind die Gruppen wie folgt:

 

 

Regen --> Quelle --> Bach --> Fluss --> Meer --> Wolke

 

Weitere Spiele folgen ...

Belegungsanfrage

Terminanfragen bitte unter

Telefon 0511/80 45 35,

oder über Mail:

erhard.beutel@t-online.de

Aktuell

Externe Angebote

Wir bieten neue Kooperationspartner zu den Themen Globales Lernen / Backhaus, Soziales Lernen und Wildnispädagogik an. Link

Rund um den Apfel

Last-Minute-Angebote


Bäume von BINGO

Neue Bäume auf der Streuobstwiese

Neue Materialien

- Metalog training tools

- Outdoortischtennisplatte

- Großes Indianer-Tipi

- 10 GPS-Geräte

- 4 Slacklines

alle Materialien konnten mithilfe einer Beihilfe des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Niedersachsen und einer privaten Spende der Familie Siegert angeschafft werden und können kostenfrei genutzt werden

Wolfskoffer

Passend zu unserem Wolfsprojekt können wir Ihnen einen Wolfskoffer zur Ausleihe anbieten. So können Sie das Thema Wolf im Unterricht vor- und nachbereiten.